2022 geht lücken_los!

Im Mai 2022 findet zum zweiten Mal das lücken_los Festival in Merseburg statt! Vom 24.-27. Mai bieten wir ein lebendiges Programm aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen an. Natürlich wollen wir uns dieses Jahr selbst übertreffen und euch aus den Socken hauen! Haltet die Augen offen, schaut in den Blog und folgt uns auf Social Media – das Programm kommt bald!

Queerfeministisches Festival lücken_los - fragen, lernen, handeln vom 24.-27 Mai 2022 in Merseburg

Das ist lücken_los

„lücken_los – feministisch fragen, lernen, handeln“ ist das erste queerfeministische Festival in Merseburg. Bei Vorträgen, Workshops, Diskussionen und Abendveranstaltungen kommen wir miteinander ins Gespräch und tauschen uns über verschiedenste Gedanken und Wissensgebiete aus. 

lücken_los ist ein Aufruf, uns selbst und anderen kritische Fragen zu stellen und den Antworten zuzuhören. lücken_los will Lücken sichtbar machen und Lücken schließen, die in unserer Gesellschaft, unserem Wissen und unserer Vernetzung bestehen. Und lücken_los soll ein Ort sein, um ausgelassen zu feiern, sich wohl zu fühlen und die Freiheit zu genießen, die uns queerfeministische Aktivist*innen schon erkämpft haben.

Das steckt dahinter

lücken_los will informieren, das Interesse an Feminismus wecken, Akteur:innen miteinander vernetzen und zum Gleichberechtigungsprozess aller Geschlechter beitragen. Die Mitglieder des sowas e.V. möchten Personen marginalisierter Geschlechter als Vortragende und Workshopleitungen sichtbar machen, eine besondere Sphäre in Merseburg schaffen und Zugang zu eher verschlossenen Kreisen wie Kultur- und Sexualwissenschaften oder (queer-)feministischem Aktivismus ermöglichen. Wir wollen, dass auch Menschen auch ohne Vorkenntnisse Zugang zu feministischen Orten finden können, um sie lieben zu lernen. Denn wir brauchen  den Zusammenhalt und die Stimme aller, um wahre Gleichberechtigung zu erreichen. 

Die Idee zu lücken_los kam im November 2019, als uns die Sehnsucht nach Sommer, Demos und Aktivismus zum Träumen und Ideen spinnen brachte. Wieso, fragten wir uns, gab es eigentlich in Merseburg keinen feministischen Gegenentwurf zu den Männertagsveranstaltungen mit Schnitzel und Bier? Schnell war klar, dass wir die Dinge selbst in die Hand nehmen mussten und im Januar 2020 begannen wir mit der Planung.

Die Coronapandemie machte uns einen Strich durch die Rechnung und wir legten lücken_los für ein Jahr auf Eis. Im Februar 2021 holten wir die Idee wieder hervor und begannen,  von neuem mit der Planung. Und unser kleines Online-Festival war ein voller Erfolg! 

Willst du mitmachen?

lücken_los ist dieses Jahr einen Tag länger. Das gibt viel Platz um es noch vielfältiger zu machen, und Zeit für alle Veranstaltungen zu haben. Wir haben uns schon zusammengesetzt und Themen gesammelt, die uns interessieren und auf einem queerfeministischen Festival nicht fehlen dürfen. Wir haben Kreatives und Schöpferisches geplant, Lautes und Nachdenkliches. Mit einer Mischung aus Online und Präsenzveranstaltungen soll es leichter sein zumindest einen Teil des Programms mitnehmen zu können.

Wir planen weiter in drei Teams: Öffentlichkeitsarbeit, Ressourcen und Booking. Im Öffentlichkeitsarbeit Team werden Poster, Posts und Flyer gestaltet und Texte für Social Media geschrieben. Das Booking-Team fragt Referent*innen an und tauscht sich mit dem Ressourcenteam darüber aus, welche Räumlichkeiten und Materialien diese brauchen. Die einzelnen Gruppen kommen dann im großen Team alle zwei Wochen zusammen und besprechen alle Neuigkeiten.

Möchtest du dabei sein? Bist du kreativ? Bist du gut im Texten? Oder bist du eher organisiert und planst gerne? Komm dazu und mach mit! Für jede*n ist in unseren Orga-Teams was dabei. Wir freuen uns aber auch über helfende Hände direkt bei den Veranstaltungen im Mai.

Wenn du uns kennenlernen willst, komm auf uns zu!